Klare Verhältnisse ab der ersten Minute

Nachdem sich unsere Mädels in den letzten beiden Spielen mit jeweils nur einem Tor denkbar knapp geschlagen geben mussten, sollte gegen die TG81 das gute Ergebnis aus der Hinrunde wiederholt werden. Die momentane Tabellensituation lässt auch nicht mehr viele Negativergebnisse zu. Besonders die Spiele gegen die direkten Tabellennachbarn müssen jetzt hochkonzentriert und motiviert bestritten werden. Um die Situation noch etwas komplizierter zu machen mussten unsere MHV Ladys mit nur zwei Auswechselspielerinnen auskommen.

Trotz der ziemlich ungemütlichen Temperaturen in der Halle starteten unsere Mädels, wie die Feuerwehr. Nachdem die TG’lerinnnen beim 1:1 das erste und einzige Mal ausgleichen konnten, zogen unsere Mädels bis auf 1:8 weg. Eine sehr gut spielende Svenni im Tor und eine starke Abwehr sorgten dafür, dass die Gastgeberinnen fast ausschließlich über 7-Meter zum Torerfolg kamen. Der 7 – 8 Tore Abstand wurde durch eine konzentrierte Leistung in Abwehr wie Angriff bis zur Halbzeit aufrecht gehalten. Zur Halbzeit führten unsere Mädels mit 8:16.

Die Halbzeitpause nutzen unsere Ladys, um die Akkus wieder aufzuladen. Durch die spärlich besetzte Bank hieß es auch in der zweiten Halbzeit für die meisten im Team „durchspielen“.

Die zweite Halbzeit brachte keine Überraschungen mehr. Es wurde weiterhin in der Abwehr gut bis sehr gut gearbeitet und in der Offensive konzentriert abgeschlossen. Die zweite Halbzeit wurde mit 5 zu 14 gewonnen. Somit lautete das Endergebnis 13:30.

Neben den schon bekannten Trümpfen Torwart und Abwehr funktionierte gegen die TG81 auch unser Angriff fast optimal. Als nächstes kommt mit der TG Neuss, der ungeschlagene Tabellenführer nach Meerbusch. Diese extrem schwere Aufgabe müssen wir wieder hochkonzentriert und kämpferisch angehen, damit etwas Zählbares in Meerbusch bleibt.

Für die MHV-Ladys spielten: 
Svenja, Clara (1), Sandra W. (8), Jessy (9), Becci, Steffi, Stella, Pati (4) und Angie (8)

© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.