Damen Berichte

Der Knoten ist geplatzt

Ein gutes Spiel zeigten die Damen am Samstag Abend zum Heimspieltag gegen die SG Unterath. Von Anfang an konnten die Mädels durch eine stabile Abwehr und einen
variablen Angriff beweisen, wer hier Herr in der Halle ist. Den Ausfall unserer Torjägerin Angi konnten wir zum Glück mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kompensieren. Mit einem komfortablen Polster von 11:7 gingen wir in die Pause und waren bereit genau da weiter zu machen.

Doch leider zeichnete sich direkt ein kleines Tief auf, indem die Unteratherinnen bis auf 2 Tore aufschließen konnten. Doch wir kamen zurück. Durch eine einige Wechsel und durch die nun offensiv deckenden Gegnerinnen konnten wir wieder zu unserem Tempospiel finden und uns verdient absetzen.

Nach 60 Minuten stand es verdient 22:16 nach einem harten aber fairen Kampf.

Es lohnt sich nächsten Sonntag Abend nach Zons zu reisen. Dort spielen die Ladies um 16:45 und danach unsere 1. Herren. Beide Mannschaften wollen natürlich an die Leistung des letzten Spiels anknüpfen. Also Dabeisein ist alles.

 

#EinTeamEinZiel
#aufgehtsMHV

Nicht schön, aber gewonnen...

Einen regelrechten Arbeitssieg holten sich die Damen am Samstag bei den Mädels aus Angermund. Ein wirklich unschönes Spiel,dass weder Tempo, Spielwitz, gute Schirileistung oder
viele Tore zu bieten hatte. 

Ein mickriges 6:7 (5:4) stand nachher auf der Anzeigentafel. 

Das einzig Positive sind die 2 Punkte, die wir aus diesem Spiel mit nach Hause nehmen können. Endlich mal wieder ein Sieg.

Das die karnevalsfreie Spielzeit ausschließlich zur Erholung genutzt wird, kann an dieser Stelle ausgeschlossen werden. Danach geht es beim Heimspieltag am 04.03. gegen die Damen aus Unterrath wieder rund. Hoffentlich können wir hier zur alten Form zurückfinden.

Bis dahin.

 

#HelauMHV

#aufgehtsMHV

#EinTeamEinZiel

Satz mit X...

Auch im letzten Spiel konnten die Damen nicht ihr wahres Gesicht zeigen. Gegen die stärkste Abwehr der Liga taten sich die MHV-Ladies sichtlich schwer. Dazu kamen noch eine Reihe technischer Fehler und ausgelassene Torchancen.

So mussten sich die Mädels nach einem engen und kräfteraubenden Spiel auch am letzten Wochenende gegen die Damen aus Gruiten/Hochdahl geschlagen geben.

Jetzt muss der rote Faden wieder gefunden werden. Staub abklopfen, Krone richten und weiter geht's!!

The same procedure as last week...

Am gestrigen Sonntag Abend lieferten die Damen ein Abziehbild der vorangegangenen beiden Pflichtspiele ab. Erste Halbzeit Handball, zweite Halbzeit ...

Gegen haushoch favorisierten Mädels aus Neuss konnten sich die MHV-Ladies von Anfang an gut behaupten. Mit voller Motivation, guten Angriffen, einer starken Abwehr und unserem 7-Meter-Killer im Tor führten wir zwischenzeitlich sogar mit 3 Toren. Kurz vor der Halbzeit stellten die Neusserinnen ihre Abwehr um und konnten sich ein 10:10 in die Halbzeit retten.
In der Halbzeit waren sich alle einig, dass da was gehen könnte. Und so sollte auch weiter gespielt werden... Leider konnte dieser Vorsatz auch in diesem Spiel nicht umgesetzt werden. Wie in den letzten beiden Spielen kamen die Mädels ordentlich unter die Räder. Von stabiler Abwehr und dem abwechslungsreichen Angriff war leider nichts mehr zu sehen. Die Neusser Damen nutzen alle sich ergebenen Chancen und zogen ihr schnelles Angriffsspiel knallhart durch. So endete diese anfangs vielversprechende Partie mit 29:17 für die Hausherrinnen.
Nächste Woche wollen und müssen wir es besser machen um den Fluch der 2. Hälfte abzuschütteln!! Es geht am Samstag Mittag gegen die Damen aus Angermund. Hier muss ein Sieg Pflicht sein!! Nicht aufgeben Girls!!  

Licht und Schatten bei den Damen

 Am Sonntag Nachmittag ging es auf zu den direkten Tabellennachbarinnen der Fortuna. Das Hinspiel unter eigenem Dach konnten wir knapp mit einem Tor gewinnen. Doch leider wurde diese gute Leistung im Rückspiel nicht bestätigt werden...

Wir starteten mit gutem Tempo ins Spiel und führten somit auch schnell mit 4:1. Doch dann fanden auch die Fortunen ins Spiel. Die Abwehr stand super aber vorne hätten wir einiges besser machen können. So gingen wir mit einem engen 9:7 in die Pause.

Was dann folgte war irgendwie komplett anders, als dass, was wir bis dahin gezeigt hatten. Nichts passte mehr zusammen. Vorne zu viele Ballverluste, technische Fehler und auch 100%ige machten wir nicht mehr rein. Es fehlte einfach an zündenden Ideen im Angriff. Leider. Somit endete das Spiel mit einem 23:11 für Fortuna.

Hier nochmal einen großen Dank an Betze, der Lotfi links draußen vertreten hat.

Am kommenden Samstag geht's zuhause am Heimspieltag um 14:00 Uhr gegen die Mädels von Gruiten/Hochdahl. Hier wollen und müssen wir noch eine gehörige Schippe drauflegen. Dann sind zum Glück auch wieder unsere Tormaschine Angi und Coach Lotfi am Start.

 

#aufgehtsMHV
#EinTeamEinZiel

 

© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.