Guter Start ins neue Jahr

Der Zeitpunkt war gekommen! Ende Januar durften die Kreisliga-Handballer des Meerbuscher HV endlich wieder in den Spielbetrieb eingreifen - wie bereits im Vorbericht erwähnt, fielen die für Anfang 2013 angesetzten Spiele durch den Rückzug des Neusser HV und der Spielabsage des TuS Erkrath aus. So kam es nun direkt zum "Kaltstart" gegen den direkten Verfolger, die 2.Mannschaft der HSG Gerresheim.

Beruflich weilte der Mannschaftsverantwortliche Patrick Losco nicht in Nordrhein-Westfalen und wurde in diesem Spiel durch den Vorsitzenden Thomas Bauer auf der Bank vertreten. Krankheits-bedingt verzichtete Thorsten Neuß gänzlich auf Anreise nach Düsseldorf. Die beiden Rekonvaleszenten mit dem Namen Andreas (Beicht und Götz) setzten sich zumindest für den Fall-der-Fälle mit auf die Bank.
Nach einer äußerst Einwurfzeit wurde das Spitzenspiel durch das Schiedsrichtergespann angepfiffen (Hier ein Dank an die Schiesdrichter, da sie nach Rücksprache mit beiden Mannschaften die Aufwärmzeit um 5 Minuten verlängerten!) Mit Spielbeginn merkta man beiden Mannschaften die Brisanz dieser Auseinandersetzung an, denn in Angriff und Abwehr wurde von beiden Seiten forsch zu Werke gegangen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Auseindersetzung in denen die Gäste aus Meerbusch immer mit 1-2 Toren in Führung lagen. Die Abwehrreihen beider Mannschaften bekamen lange Zeit keinen Zugriff auf die Offensiv-Aktionen des Gegners und die Tohüter auf beiden Seiten passten sich dem an. Mit einem dem Spielverlauf entsprechenden Halbzeit-Ergebnis von 14:12 für die Gäste von der anderen Rheinseite ging es zum Pausentee.

Die zweite Halbzeit wurde angepfiffen und es änderte sich erstmal nicht viel am Spielverlauf. Der gastgebenden Gerresheimer Mannschaft war anzumerken, dass sie die vakanten Punkte unbedingt gewinnen wollte und kämpfte sich immer wieder zurück ins Spiel. Dieses Unterfangen sollte in der 50. Minute belohnt werden, denn da stand ein 20:20 auf der Anzeigetafel. Kurze Zeit später gab es einen 7-Meter für die Heimmanschaft, welcher eingenetzt wurde.

Doch es spricht für die Moral der Mannschaft, dass dieser Rückstand binnen Sekunden ausgeglichen wurde. Anscheinend weckte dieser kurzzeitige Rückstand den Tabellenzweiten aus Meerbusch auf, denn nun wurde in der Abwehr noch mehr gearbeitet und im Tor hielt Alex nun Alles was zu halten war. Die Gerresheimer versuchten nun durch einige Umstellungen in der Abwehr und zeitweise Manndeckung das drohende Unheil abzuwenden. Doch die sich dadruch anbietenden Räume in der Gerresheimer Abwehr wurden nun durch die anderen Spieler genutzt. Das Spiel endete aufgrund eines starken Endspurts mit 27:23.
Schön das noch einige Akteure der 2.Herren nach Ihrem Spiel in der Halle erschienen um die Mannschaft in der Fremde zu unterstützen!

© 2020 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.