Niederlage mit bitterem Beigeschmack

 

Am Wochenende mussten sich die Kreisliga Handballer des Meerbuscher HV völlig verdient gegen den Gast aus Benrath geschlagen geben.

 "Wir haben es einfach nicht geschafft, dass Ding klar zu machen. Immer wieder konnte man Rückstände ausgleichen und sogar in Führung gehen, dennoch führten dumme Fehler im Abwehrbereich sowie viel zu viele vergebene sog. 100% Chancen dazu, dass Benrath das spiel verdient gewonnen hat.
Man hatte das Gefühl egal was wir machten, Benrath kannte die passende Antwort.
Es schien gerade so als könnte man noch bis Sonntag durchspielen und es würde an der Situation nichts ändern." so ein sichtlich enttäuschter Patrick Losco nach dem Spiel.

Das Spiel verlief ausgegelichen. Man ging mit einem 2 Tore Rückstand in die Halbzeitpause - doch alles war offen. Die ersten 10 min. von Hälfte 2 begannen wie besprochen.
Man stand offensiver in der Abwehr um somit die Benrather Gäste früher zu stören und dadurch die vielen einfachen Gegentore die in Hälfte 1 fielen zu verhindern.

"Unsere Idee offener zu stehen hat gefruchtet und hätte man in diesen Situationen die daraus resultierenden Chancen, "4 x 100% an der Zahl" genutz hätte man die restlichen 20 Minuten
sicherlich selbstbewusster bestritten." so Simon Haas, der das Spiel gemeinsam mit Thomas Bauer von außen coachte.

Leider blieben die Erfolge in diesen Situationen aus und im Gegenzug netzte Benrath ein ums andere mal ein. Was zum einen an den Kräften zum anderen am Selbstbewusst sein nargte und
das Gefühl aufkommen ließ - Heute klappt nichts.

Der MHV lief dem Rückstand hinterher und hatte hintenraus nichts mehr gegen treffsichere Benrather entgegenzusetzen. Sogar die Motivation fehlte scheinbar dieses Spiel zu gewinnen und genau " das ist das schlimmste an der Niederlage" stellte Vorsitzender Thomas Bauer fest und ergänzte "Man kann verlieren, aber die Art und Weise in der wir uns quasi Geschlagen gegeben haben ist nicht zu tolerieren".

Einziger Wehrmutstropfen an diesem Wochenende war, dass auch einer der direkten Verfolger sich die Blöße gab, verlor und nicht am MHV vorbei gezogen ist.

Resume: Die diesjährige Kreisliga hat sicherlich mehr zu bieten wie die letzten Jahre zuvor. Die Verantwortlichen sind sich sicher, dass diese Ergebnisse des Spieltages
noch bei dem ein oder anderen Duell dazu führen werden, dass der vermeintliche Favorit straucheln wird. Zu unterschätzen ist in dieser Liga Fast kein Gegner.


 

© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.