2. Herren Berichte

Die zweiten Herren machen den Aufstieg perfekt

Die zweiten Herren gewinnen bei der SG Ratingen mit 27:30 und machen somit den Aufstieg perfekt. Man krönt die perfekte Saison und erreicht vier (!) Spieltage vor Ende das Saisonziel AUFSTIEG. Trainer Koppenburg nach dem Spiel: „Jungs, danke für die geile Saison. Jetzt feiern wir erstmal. Ein großer Dank gilt auch den Zuschauern, die uns heute auswärts großartig unterstützt haben.“
 

Ein Punkt in Ratingen

Am Sonntag gastierte die Zweitvertretung des Meerbuscher HV beim SG Ratingen. Die Gäste aus Meerbusch kamen zunächst besser ins Spiel und konnten sich in den ersten Minuten gleich einen kleinen Vorsprung erspielen. Dieser ging anschließend jedoch durch drei Zeitstrafen in den ersten zehn Minuten gleich wieder verloren. Anschließend lieferten sich beide Teams ein enges Spiel. Dies war jedoch hauptsächlich dem Umstand geschuldet, dass die Gäste einfache Chancen wie zum Beispiel vier Siebenmeter nicht nutzten. So ging es mit einem 10:10 in die Pause. Nach der Halbzeit hatten die Meerbuscher lange Zeit die Nase vorne, konnten die Führung aber nicht bis zum Ende behaupten. So stand es am Ende 22:22.

Das nächste Spiel findet am 10.12 um 15:45 Uhr gegen den bisher ungeschlagenen TV Ratingen statt. 

Zwote: Niederlage gegen Angermund

Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel gegen TG 81 trat die zweite Mannschaft am Samstagmittag gegen die zweite Mannschaft des TV Angermund an.

Das Spiel begann zunächst mit einer umkämpften Anfangsphase, aus der die Meerbuscher mit einem Zwischenstand von 8:5 hervorgingen. Anschließend wurde das Team aus Meerbusch jedoch zunehmend unkonzentrierter, sodass die Gäste aus Angermund ohne Gegenwehr das Spiel drehen konnten und es so mit einem Spielstand von 11:15 in die Pause ging. So wurde der Gegner in der Abwehr nicht richtig angepackt und im Angriff der Ball durch übereilte Abschlüsse verschenkt. 

Nach der Pause bäumte sich die zweite Mannschaft noch einmal auf und konnte zwischenzeitlich auf zwei Tore an die Gäste herankommen. Dann brachen die Hausherren jedoch erneut ein, sodass die Gäste aus Angermund verdient mit 22:29 gewannen.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 12.11 um 18 Uhr gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten in Unterbach statt. 

 

Dritte Niederlage in Folge für die Zweite

Nachdem die zweite Mannschaft des Meerbuscher HV nun zwei  Niederlagen in Folge einstecken musste, traten sie gegen den Tabellenzweiten SC Unterbach an. Ziel war es den negativen Trend zu stoppen und den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

Zu Beginn dominierten die Hausherren jedoch das Spiel und gelangten schnell in Führung. Die Gäste aus Meerbusch hatten dem zunächst nichts entgegenzusetzen und konnten in den ersten 10 Minuten nur einen einzigen Treffer erzielen. Anschließend gelang es der Zweiten aus Meerbusch jedoch zum Spiel zurückzufinden und konnte zur Halbzeit sogar wieder ausgleichen. Die zweite Halbzeit begann aus Meerbuscher Sicht wesentlich erfreulicher und es gelang sogar kurz in Führung zu gehen. Am Ende schwanden dann jedoch die Kräfte und die  Hausherren aus Unterbach konnten die Punkte zuhause halten. Der Endstand betrug 23:18.

 

Das nächste Spiel findet am Samstag den 26.11 um 15:30 Uhr gegen den Tabellennachbarn Reuschenberg zuhause in Meerbusch statt. 

Sieg im Nachholspiel

Zu einer etwas unüblichen Spielzeit reiste am Mittwochabend die Zwote des Meerbuscher HV nach Haan, um dort auf die dritte Mannschaft der DJK Unitas Haan zu treffen. Durch die Ausfälle von Tim Görmiller und Padde Köhler im Tor stand das Spiel unter keinem guten Stern, da diese beiden erfahrenen Spieler in der Vergangenheit stets das Rückgrat des junge Teams um Trainer Ralf Weckwerth bildete. Neu ins Team rutschten dadurch Daniel Tolksdorf im Tor und der ehemalige Weggefährte Danny Stuhlmüller, der in der Abwehr für Stabilität sorgen sollte.

Das Spiel hätte auf Meerbuscher Seite sehr erfolgreich beginnen können, wenn die Konzentration nach den zwei schnellen Toren zu Beginn hochgehalten hätte werden können. Jedoch wurde im Angriff immer wieder leichtfertig der Ballbesitz durch Fehlpässe und technische Fehler abgegeben. Trotzdem gelang es durch den sicheren Rückhalt von Daniel im Tor, den Gastgeber nicht davon ziehen zu lassen. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte dann sogar noch ein Vorsprung von drei Toren herausgespielt werden. Trotzdem konnte der MHV mit der bisher gezeigten Leistung ganz und gar nicht zufrieden sein. In der Halbzeitpause wurde die Abwehr noch einmal richtig eingestellt, um die Haaner Rückraumspieler besser in den Griff zu bekommen.

Im zweiten Abschnitt konnte der MHV den Vorsprung immer weiter ausbauen, da nun in der Abwehr rigoroser der Gegner attackiert wurde. Dieses Vorgehen machte sich jedoch auch in der Strafenbilanz bemerkbar, insgesamt mussten elf Zeitstrafen kompensiert werden. An einen flüssigen Spielablauf war durch diese sehr enge Regelauslegung der Unparteiischen auf beiden Seiten nicht mehr zu denken, weshalb das Spiel wohl nicht als die attraktivste Kreisligabegegnung in die Geschichte eingehen wird.

Am Ende konnte die Zwote mit 26:20 gewinnen und können sich bei Daniel Tolksdorf im Tor bedanken, der in seinem ersten Ligaspiel durch eine super Quote den Gegner immer wieder zum Verzweifeln brachte. Auch Denny Stuhlmüller zeigte im Mittelblock, dass auf seine Erfahrung und Defensivleistung, trotz einer anderthalb Jahren handballfreien Zeit noch immer Verlass ist.

Seite 1 von 2

© 2018 MEERBUSCHER HV e.V.. All Rights Reserved.